Datenschutz

Tue, 07/09/2019 - 13:50
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Heise Online schreibt:
"Hessens Datenschutzbeauftragter Michael Ronellenfitsch warnt, dass die mit dem Büropaket in der Cloud gespeicherten Daten in den USA abgegriffen werden könnten."
Fri, 06/28/2019 - 09:51
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Bildungsklick schreibt:
"Nicht immer sind Datenschutzregelungen einfach und durchsichtig. Bei Urkund ist das anders. "
News4teachers schreibt:
"WIESBADEN. Der oberste Datenschützer Hessens hat die Nutzung des Messenger-Dienstes WhatsApp an Schulen mit harschen Worten kritisiert. Vorgaben des Kultusministeriums würden ignoriert. «Lehrer sind datenschutzrechtlich unterbelichtet», so schimpfte er. Der hessische Datenschutzbeauftragte kritisiert die Nutzung von WhatsApp an Schulen. «Lehrer sind datenschutzrechtlich unterbelichtet», sagte der oberste Datenschützer des Landes, Michael Ronellenfitsch, am Montag in Wiesbaden. […]"
Wed, 06/12/2019 - 19:30
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
News4teachers schreibt:
"ERFURT. Ein Fragebogen, der vor der Einschulung von Kindern in Thüringen verteilt wird, entspricht einem Medienbericht zufolge nicht den Datenschutzregeln. Angaben dazu, ob ein Kind mithilfe einer Saugglocke oder einer Zange zur Welt kam, seien nach Einschätzung des Thüringer Datenschutzbeauftragten Lutz Hasse datenschutzrechtlich kritisch, berichtete der MDR. In dem Fragebogen werden demnach auch Angaben zu […]"
Tue, 06/11/2019 - 08:39
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Deutscher Bildungsserver schreibt:
"Schülerinnen und Schüler bringen durch die Nutzung der App „mySchüfi“ ihre eigene Schülerfirma auf einen Weg der Digitalisierung. Dabei werden sie befähigt, sich intensiv mit dem Wandel der Arbeitswelt und den Anforderungen an die eigenen Kompetenzen auseinanderzusetzen. Die Arbeit mit und an der App „mySchüfi“ fördert Schülerinnen und Schüler in Bezug auf digitale Bildung. Sie eignen sich Wissen zur Datenverarbeitung und zum Datenschutz an und reflektieren den Einsatz digitaler Technologien in Hinsicht auf die pra..."
Deutscher Bildungsserver schreibt:
"Das Forum Bildung Digitalisierung veranstaltet gemeinsam mit der Kultusministerkonferenz und dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus die Fachtagung "Dimension Digitalisierung – Lehrkräfte stärken. Schule gestalten und mit digitalen Medien rechtssicher umgehen". Die Tagung setzt den Fokus auf Fort- und Weiterbildungsangebote für Schulleitungen und Lehrkräfte insbesondere zu Themen der Schul- und Medienentwicklungsplanung, wobei ein Schwerpunkt auf rechtlichen Aspekten des Datenschutzes sowie des ..."
Wed, 05/15/2019 - 17:24
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
News4teachers schreibt:
"HAMBURG. Klassenbücher, Noten, Zeugnisse – auch an Hamburgs Schulen werden immer mehr Daten elektronisch gespeichert und ausgetauscht. Aber sind die persönlichen Informationen über Schüler ausreichend vor Missbrauch geschützt? Die FDP-Bürgerschaftsfraktion ist besorgt. An den Hamburger Schulen wird nach Ansicht der FDP-Bürgerschaftsfraktion zu wenig auf den Datenschutz geachtet. «Rot-Grün muss dafür sorgen, dass sensible Lehrer- und […]"
Tue, 03/12/2019 - 10:39
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Bildungsklick schreibt:
"Ob im In­- oder Ausland: Viele Eltern bringen ihre Schützlinge mit dem Auto zu Schulen, deren Tore nach Unterrichtsbeginn verschlossen werden. Auf die Sicherheit ihrer Kinder legen Eltern und Schulen großen Wert. Aber wie steht es um den digitalen Schutz von Schülern?"
Tue, 02/19/2019 - 13:09
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Bei der Kommunikation von Lehrern über WhatsApp sieht der Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK) viele datenschutzrechtliche Fragen. Über Messenger-Dienste wie WhatsApp dürften keine personenbezogenen Daten ausgetauscht werden, betonte der KMK-Präsident, Hessens Kultusminister Alexander Lorz (CDU), gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Das gelte insbesondere für sensible Daten wie Krankmeldungen. «Aber auch Daten und Informationen, die unterrichts- […]"
Tue, 02/19/2019 - 08:57
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Heise Online schreibt:
"Die Kultusministerkonferenz hält den Einsatz von WhatsApp zur Schul-Kommunikation für datenschutzrechtlich bedenklich."
Heise Online schreibt:
"Ein klares Jein – so lässt sich die Linie der Bundesländer im Umgang mit WhatsApp in der Schule zusammenfassen. Dabei gibt es nicht nur Datenschutz-Bedenken."
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Ein klares Jein – so lässt sich die Linie der Bundesländer im Umgang mit WhatsApp in der Schule zusammenfassen. Dabei gibt es nicht nur Datenschutz-Bedenken. Auch Dauer-Erreichbarkeit macht Lehrern Sorgen. Die Kommunikation zwischen Lehrern und Eltern über WhatsApp fällt in Deutschland offensichtlich häufig in eine Grauzone. Wie eine dpa-Umfrage ergab, haben manche Bundesländer den […]"
Tue, 02/05/2019 - 14:12
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Bildungsklick schreibt:
"Informatikerinnen und Informatiker der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg haben in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (TLfDI) anlässlich des europaweiten Safer-Internet-Day 2019 den „Kompass für digitale Selbstverteidigung“ entwickelt."
News4teachers schreibt:
"ROSTOCK. Die Medizinstudenten in Deutschland fordern im Rahmen der Digitalisierung eine einheitliche Struktur im Medizinstudium und im Klinikalltag. Momentan gebe es beispielsweise beim Datenschutz zu viele verschiedene Systeme, sagte Marcus Sondermann vom Organisationsteam des Kongresses der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bmvd) am Wochenende in Rostock. Auch die digitalen Zugänge für Medizinstudenten in deutschen Universitätskliniken […]"
News4teachers schreibt:
"MAGDEBURG. Juristische Experten des Landtags haben rechtliche Bedenken am umstrittenen Internetportal zur Meldung AfD-kritischer Lehrer geäußert. Es sei davon auszugehen, dass die Verarbeitung sensibler Daten, die konkrete Rückschlüsse auf die politische Meinung einzelner Lehrer zulasse, nicht mit europäischen Datenschutzregeln vereinbar ist. Zu diesem Ergebnis kommt der Gesetzgebungs- und Beratungsdienst des Landtags in einer vom Grünen-Abgeordneten […]"
Mon, 11/26/2018 - 12:57
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Bildungsklick schreibt:
"Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit haben eine Neuauflage der Datenschutz-Broschüre für Jugendliche „Ich suche dich. Wer bist du?“ veröffentlicht."
Sun, 11/18/2018 - 10:13
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Berlins Beauftragte für Datenschutz, Maja Smoltczyk, hat sich einem Medienbericht zufolge gegen die Überwachung des AfD-Portals «Neutrale Schule» ausgesprochen. Es falle nicht in ihre «Kontrolltätigkeit», zitierte die «Berliner Morgenpost» (Samstag) aus einem Brief Smoltczyks. Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) hatte Smoltczyk gebeten, zu prüfen, ob Daten, die in dem Portal über Menschen gesammelt werden, an […]"
News4teachers schreibt:
"HANNOVER. In Hamburg wurde das erste freigeschaltet, mittlerweile kommen wöchentlich neue hinzu, zuletzt in Sachsen-Anhalt: Die AfD versucht mit immer mehr „Meldeportalen“, über die Eltern und Schüler anonym Berichte über vermeintlich „linke“ Äußerungen in der Schule an die Partei schicken können, Lehrer in breiter Front einzuschüchtern. Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) hat nun einen […]"
News4teachers schreibt:
"STUTTGART. Die umstrittene AfD-Meldeplattform gegen Lehrer ist künftig womöglich ein Fall für den Datenschutzaufbeauftragten. Kurz nach ihrem Start war sie vom Netz gegangen. Das soll sich nun aber wieder ändern. Allerdings erklärte die Piratenpartei, dass keineswegs ein Hackerangriff für den Zusammenbruch gesorgt hatte, wie die AfD behauptet – sondern eine Aktion, an der sich Zehntausende […]"
Sat, 10/06/2018 - 21:26
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
ZEIT Online schreibt:
"Hochschulen ersetzen Papierausweise durch Chipkarten, Studierende geben dadurch ständig Daten preis. In den USA werten Forscher diese aus. Droht das auch in Deutschland?"
Tue, 09/18/2018 - 14:15
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Bildungsklick schreibt:
"Telefonieren war gestern: Für die Studierenden der Generation „Digital Natives“ läuft Kommunikation vor allem über Dienste wie WhatsApp. Deshalb bieten nun Hochschulen Studienberatung als WhatsApp-Chat an. Doch dabei wollen Datenschutzbeauftragte und Personalrat ein Wörtchen mitreden. Von Vanessa Köneke "
News4teachers schreibt:
"DORMAGEN. Nach der Kritik an den Erinnerungsalben will ein katholischer Kindergarten im niederrheinischen Dormagen Fotos der Kindergesichter in den beliebten Kladden künftig nicht mehr schwärzen. «Dass Mappen mit Balken nicht schön sind, darüber sind wir uns einig», sagte Pfarrer Peter Stelten am Freitag. «Wir erarbeiten gerade ein Regelwerk, dass wir nächstes Jahr schöne Mappen haben, […]"
News4teachers schreibt:
"DORMAGEN. Die Verunsicherung von Bildungseinrichtungen durch die europäische Datenschutzverordnung hält an – und treibt weiter Blüten. Eine katholische Kita aus dem niederrheinischen Dormagen hat nun an jedes Kind, das nach den Sommerferien eingeschult wird, eine Fotomappe ausgegeben  –auf den Bildern aber die Gesichter der anderen Kinder geschwärzt. Dies berichtet die „Rheinische Post“. Die Eltern sind […]"

Pages