Lehrerausbildung

Do., 01/10/2019 - 17:17
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
14
News4teachers schreibt:
"ERFURT. Der Thüringer Philologenverband hat sich gegen Überlegungen gewandt, eine stufenbezogene Lehrerausbildung einzuführen. „Die Stufenlehrerausbildung ist aus unserer Sicht kein Weg aus der Krise in der Nachwuchsgewinnung im Lehrerbereich“, meint Landesvorsitzende Heike Schimke. „Diese Form der Ausbildung würde perspektivisch mehr Probleme schaffen, als sie vermeintlich lösen würde.“ Fünf Argumente listet Schimke auf: „Wer bisher Gymnasiallehramt […]"
ZEIT Online schreibt:
"Wieso üben wir Unterrichtsentwürfe zu schreiben, aber niemals das Unterrichten? Eine Quereinsteigerin in der Grundschule verzweifelt am Lehrerausbildungsseminar. "
News4teachers schreibt:
"STUTTGART. Das baden-württembergische Kultusministerium möchte die Lehrerausbildung in Zeiten des Lehrermangels attraktiver machen: Von 2019 an können angehende Lehrerinnen und Lehrer ihr Referendariat auch in Teilzeit absolvieren. “Diese Möglichkeit richtet sich an Lehrkräfte aller Schularten, die ein Kind betreuen oder einen Angehörigen pflegen sowie für schwerbehinderte Lehrkräfte”, so heißt es. Im vergangenen Jahr hatte bereits […]"
Bildungsklick schreibt:
"Ministerin Dr. Susanne Eisenmann: Vorbereitungsdienst in Teilzeit macht die Lehrerausbildung attraktiver."
News4teachers schreibt:
"ERFURT. Lehrer sollen einfacher das Bundesland wechseln können, findet der scheidende KMK-Präsident Helmut Holter (Linke). Er plädiert dafür, die Ausbildung von Lehrkräften vergleichbarer zu gestalten und Hürden im Beamtenrecht in den Ländern abzusenken. Der scheidende Chef der Kultusministerkonferenz (KMK), Helmut Holter (Linke), hat sich für mehr Vergleichbarkeit der Lehrerausbildung in den Bundesländern ausgesprochen. «Ich würde […]"
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Anrührend schöne Initiativen aus der schulischen Praxis, zukunftsweisende Diskussionen zwischen Wissenschaftlern, Lehrkräften, Schülern und Bildungsengagierten, Workshops renommierter Experten zu Grundsatzthemen wie zeitgemäßer Demokratieerziehung oder künftiger Lehrerausbildung, aber immer wieder auch aufflammender Ärger über die schlechten Rahmenbedingungen: Wie unter einem Brennglas ließ sich auf der #KonfBD18 des Forums Bildung Digitalisierung beobachten, vor welch dramatischen Umwälzungen […]"
Do., 11/15/2018 - 10:06
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Bildungsklick schreibt:
"Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer: „Junge Menschen mit Begeisterung für ihr Fach als künftige Lehrer gewinnen.“ Land wirbt für Lehramtsstudium in Mangelfächern und für berufliche Schulen. "
Deutscher Bildungsserver schreibt:
"Mit dem Projekt „Sprachsensibles Unterrichten fördern“ werden Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) in Nordrhein-Westfalen dabei unterstützt, das Kerncurriculum für den Vorbereitungsdienst mit Blick auf Sprachbildung in allen Fächern auszugestalten. Die Online-Redaktion von „Bildung + Innovation“ sprach im vorliegenden Artikel mit Christoph Guth, im Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen zuständig für das Projekt, über die Ziele, Ergebnisse und verschiedenen Phasen."
Sa., 11/03/2018 - 12:49
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
ZEIT Online schreibt:
"Viele junge Lehrer, die Fremdsprachen unterrichten, haben nie im Ausland studiert. Warum nicht? Und ist das überhaupt ein Problem?"
News4teachers schreibt:
"Viele beginnen ein Lehramtsstudium, doch zu wenige schließen es erfolgreich ab. Erstmals hat jetzt eine Studie Erfolg und Misserfolg eines ganzen Jahrgangs von Studienanfängern in Mecklenburg-Vorpommern untersucht."
Fr., 10/19/2018 - 11:11
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Bildungsklick schreibt:
"Eine gute Lehrerausbildung ist Grundvoraussetzung für die Qualität von Schule und Unterricht. Ein entscheidender Teil dabei ist deren zweite Phase nach dem Studium: der Vorbereitungsdienst oder auch Referendariat genannt."
Bildungsklick schreibt:
"An den Universitäten Greifswald und Rostock bleibt die Zahl der Lehramtsstudierenden, die in der Regelstudienzeit das Studium absolvieren, in vielen Lehrämtern und Fächern deutlich hinter den veranschlagten Erwartungen zurück."
Fr., 10/12/2018 - 11:33
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Deutscher Bildungsserver schreibt:
"Das vom Stifterverband und der Heinz Nixdorf Stiftung initiierte Förderprogramm unterstützt Schulen dabei, eigene Medienkonzepte zu entwickeln und umzusetzen – damit sie Kinder und Jugendliche besser auf ein Leben in der digitalen Welt vorbereiten. Die Lehrerausbildung erhält Impulse, damit angehende Lehrkräfte die Kompetenzen erwerben, die sie für den Unterricht in der digitalen Welt benötigen. Alle Schulen, die erste Schritte zur Entwicklung und Umsetzung von Medienkonzepten unternommen haben und die Mitglied ein..."
News4teachers schreibt:
"DRESDEN. Sachsen hat mehr Lehrerstellen geschaffen und die Lehrerausbildung forciert. Die Regierung nimmt nun die Qualität an den Schulen in den Blick – die Opposition aber will die Struktur reformieren. Lehrermangel und Unterrichtsausfall: In einer Landtagsdebatte um neue Wege in der Bildung haben sich die Fraktionen in Sachsen am Mittwoch über das Thema Gemeinschaftsschule gestritten. […]"
News4teachers schreibt:
"Hannover/Berlin: Cornelsen Experimenta und Heise Medien veranstalten zum Schülertag der Maker Faire Hannover am 14. September ab 11:30 Uhr eine Paneldiskussion. Zu dem Thema „Maker-Bewegung – Impulsgeber für grundlegende Bildungsreformen?” sind Vertreter aus Bildungspolitik, Lehrerausbildung, Fachmedien, Schule und Hochschule eingeladen. Die offene Podiumsrunde findet im HCC Hannover statt, der Eintritt ist frei. Interessierte können sich am […]"
Bildungsklick schreibt:
"Cornelsen Experimenta und Heise Medien veranstalten zum Schülertag der Maker Faire Hannover am 14. September ab 11:30 Uhr eine Paneldiskussion. Zu dem Thema „Maker-Bewegung – Impulsgeber für grundlegende Bildungsreformen?“ sind Vertreter aus Bildungspolitik, Lehrerausbildung, Fachmedien, Schule und Hochschule eingeladen. "
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Neue Lehrer für die Berliner Schulen zu finden, wird immer schwieriger. In seiner Not hat das Land nun einen Weg eingeschlagen, der der Gewerkschaft überhaupt nicht gefällt. Die GEW hat die Einstellungspraxis an Berliner Schulen gerügt. Nur gut ein Drittel der 2.700 zum neuen Schuljahr eingestellten Lehrer hätten ein abgeschlossenes Lehramtsstudium absolviert, sagte GEW-Landeschef […]"
News4teachers schreibt:
"KIEL. Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) hat der Auffassung des Vorsitzenden der Kultusministerkonferenz (KMK), Helmut Holter (Linke), widersprochen, Lehrer sollten nicht mehr strikt getrennt nach Schularten ausgebildet werden. «Der Einheitslehrer ist nicht die Antwort auf die aktuellen Herausforderungen», sagte die CDU-Politikerin. Thüringens Bildungsminister Holter hatte seinen Vorschlag im Zusammenhang mit Lehrermangel in Deutschland gemacht. «Wenn […]"
Deutscher Bildungsserver schreibt:
"Nach einem abgeschlossenen Studium für ein Lehramt beginnt in Mecklenburg-Vorpommern der Vorbereitungsdienst/das Referendariat. Aufbauend auf das Studium bereiten die Referendarinnen und Referendare ihren Unterricht unter Anleitung vor, führen ihn durch und werten ihn aus. Dabei lernen sie die Schule intensiv kennen. Die Einstellung in den Vorbereitungsdienst erfolgt als Beamtin oder Beamter auf Widerruf  entweder zum 1. Februar oder zum 1. August eines jeden Jahres  für die Dauer von 18 bzw. 24 Monaten. Eine Verkü..."
Fr., 07/06/2018 - 10:01
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
ZEIT Online schreibt:
"Ohne Lehramtsstudium an die Schule? Als Quereinsteigerin ist das möglich. Unsere Autorin hat getestet, wie es sich anfühlt, ohne pädagogische Ausbildung zu unterrichten."
News4teachers schreibt:
"KIEL. Die Landesregierung von Schleswig-Holstein will Lehrer künftig wieder getrennt nach Gymnasien und Gemeinschaftsschulen ausbilden. Das ist ein Fehler, sagt die SPD. Stattdessen sollten die Schulen vor allem eines stärker in den Fokus rücken. SPD-Fraktionsvize Martin Habersaat hat von der CDU-geführten Landesregierung gefordert, Lehrer für Gymnasien und Gemeinschaftsschulen wieder gemeinsam auszubilden. Er lehnte die erneute […]"
News4teachers schreibt:
"KIEL. Immer weniger Lehrer verspüren Lust, ihr Know-how als Seminar- oder Studienleiter weiterzugeben – so weiß die GEW. Die Arbeitsbelastungen seien einfach zu hoch. Die Gewerkschaft schlägt Alarm: Darunter leide auch die Ausbildungsqualität für angehende Lehrkräfte.  Anlass für den Weckruf: Das Schleswig-Holsteinischen Oberverwaltungsgericht hat entschieden, dass die pauschaliert durch Zeitansätze bestimmten Arbeitszeiten von Studienleitern des […]"
News4teachers schreibt:
"GÜTERSLOH/BERLIN. Für zu viele angehende Lehrer ist einer Studie zufolge der Erwerb digitaler Medienkompetenzen noch immer nicht verpflichtend. Eine Befragung von bundesweit 63 Hochschulen für den «Monitor Lehrerbildung» zeige, dass die meisten Lehramtsstudenten ihr Studium erfolgreich abschließen könnten, ohne sich mit digitalen Medien und ihrem sinnvollen Einsatz als Unterrichtswerkzeug beschäftigt zu haben, teilte das Centrum […]"
Deutscher Bildungsserver schreibt:
"Im Projekt Dhoch3 entwickelt der DAAD gemeinsam mit acht deutschen Partneruniversitäten Online-Studienmodule, die die Deutschlehrerausbildung an ausländischen Hochschulen unterstützen. An der Veranstaltung nehmen, neben Fachvertretern aus dem In- und Ausland, auch das Auswärtige Amt, das Goethe Institut und die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen teil. Nach einer Verortung von Dhoch3 im Kontext des Megatrends Digitalisierung wird es auch um aktuelle Entwicklungen in der weltweiten Nachfrage nach Deutsch sowie ..."

Seiten