Lehrermangel

News4teachers schreibt:
"KÖLN. Wie bekämpfen wir den Lehrermangel? Diese Frage diskutierte der Thüringer Bildungsminister und KMK-Präsident von 2018, Helmut Holter, mit seinem Amtskollegen aus Bayern, Michael Piazolo, und Hamburg, Ties Rabe. Wie er sich des Themas in Thüringen annimmt, was die bevorstehende Digitalisierung mit sich bringt und über sein Schwerpunktthema als KMK-Chef sprach Holter in einem Interview […]"
News4teachers schreibt:
"STUTTGART. Auch in Baden-Württemberg gibt es einen Lehrermangel – da sind sich Gewerkschaft und Kultusministerium einig. Nach Ansicht der GEW hat die Landesregierung das Ausmaß aber noch nicht richtig erkannt. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert einen massiven Aufbau von Lehrerstellen im Südwesten. Es gebe bis zum Jahr 2030 einen Bedarf von mindestens 6200 neuen […]"
News4teachers schreibt:
"WIESBADEN. Lehrermangel, der Stillstand bei der Digitalisierung der Schulen – und Defizite vieler Schüler im Gebrauch der Bildungssprache Deutsch: Alexander Lorz hat als hessischer Kultusminister und frischgebackener KMK-Präsident mehrere Großbaustellen zu bearbeiten. Warum das Thema Deutsch für ihn Vorrang hat und welche Chancen er dem Digitalpakt einräumt, wird er auf der Bildungsmesse didacta in Köln […]"
News4teachers schreibt:
"FRANKFURT/MAIN. „Der Lehrkräftemangel an den Schulen in Deutschland ist weiterhin dramatisch. Damit stellen sich die Kultusministerien kein gutes Zeugnis aus“, sagt GEW-Vorsitzende Marlis Tepe – und macht jetzt Druck mit Blick auf den bundesweiten Einstellungstermin für Lehrkräfte am 1. Februar. Auch im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2018/19 bleiben laut Gewerkschaft absehbar tausende Stellen unbesetzt. Die […]"
News4teachers schreibt:
"UNTERWELLENBORN. Aus Personalnot bietet eine Grundschule in Ostthüringen Unterricht nur noch an vier statt fünf Tagen in der Woche an. Es seien erste Schritte eingeleitet worden, um die Situation zu ändern, sagte eine Sprecherin des Bildungsministeriums am Donnerstag in Erfurt. Zuvor hatte die «Ostthüringer Zeitung» über die angespannte Lage an der Grundschule im Unterwellenborner Ortsteil […]"
Do., 01/17/2019 - 19:43
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
FAZ.net schreibt:
"Wegen Lehrermangels wird in einer Thüringer Grundschule nur an vier Tagen unterrichtet. Die Eltern und die Bürgermeisterin werfen dem Bildungsministerium Versäumnisse vor. Eine Sprecherin verspricht schnelle Abhilfe."
News4teachers schreibt:
"STUTTGART. Friseure und Schreiner als Pädagogen im Klassenraum? Auch das Land Baden-Württemberg greift zunehmend auf Lehrer zurück, die keine richtige Ausbildung für den Unterricht haben. Grund ist der bundesweite Lehrermangel, der auch das Ländle trifft. Wegen des Lehrermangels unterrichten an Baden-Württembergs Schulen immer mehr Menschen, die dafür nicht die entsprechende Ausbildung haben. Im laufenden Schuljahr […]"
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Schwerwiegende Versäumnisse in der Schul- und Bildungspolitik hat zu Jahresbeginn der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, sowohl der Mehrzahl der Schulminister als auch dem Bundesbildungsministerium vorgeworfen. Meidinger betonte: „Ich hätte mir vor einigen Jahren noch nicht vorstellen können, dass eine Reihe von Ländern bei eigentlich absehbaren Problemen und Herausforderungen wie Lehrermangel, Unterrichtsausfall oder […]"
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Nach dem Paukenschlag folgt die Analyse: Um satte 40 Prozent ist der Anteil der Bildungsverlierer in Berlin gestiegen – praktisch jeder zehnte Jugendliche schafft dort mittlerweile den Abschluss am Ende der zehnten Klasse nicht (News4teachers berichtete). Mit dieser traurigen Bilanz steht die Bundeshauptstadt allerdings nicht allein da: Mecklenburg-Vorpommern musste vor einigen Tagen ebenfalls einen […]"
News4teachers schreibt:
"STUTTGART. Laut einer Erhebung in Baden-Württemberg fehlt in vielen Unterrichtsstunden der eigentliche Lehrer – aus verschiedenen Gründen. Die Befragung sorgt für erneute Diskussionen zum Thema Lehrermangel. An den Schulen in Baden-Württemberg kann rund jede elfte Unterrichtsstunde nicht wie geplant stattfinden, weil die entsprechende Lehrkraft fehlt. Etwa 40 Prozent dieser Stunden fallen dabei komplett aus, für […]"
Mo., 01/07/2019 - 18:12
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
News4teachers schreibt:
"DRESDEN. Lange wurde im Freistaat darum gerungen, nun ist es soweit: Die ersten sächsischen Lehrer sind offiziell Beamte. Alle Probleme löst das aber nicht, meint Kultusminister Piwarz mit Blick auf den Lehrermangel. In Sachsen sind zu Beginn des neuen Jahres die ersten Lehrer offiziell verbeamtet worden. 72 Männer und Frauen erhielten am Montag in Dresden […]"
News4teachers schreibt:
"STUTTGART. Das baden-württembergische Kultusministerium möchte die Lehrerausbildung in Zeiten des Lehrermangels attraktiver machen: Von 2019 an können angehende Lehrerinnen und Lehrer ihr Referendariat auch in Teilzeit absolvieren. “Diese Möglichkeit richtet sich an Lehrkräfte aller Schularten, die ein Kind betreuen oder einen Angehörigen pflegen sowie für schwerbehinderte Lehrkräfte”, so heißt es. Im vergangenen Jahr hatte bereits […]"
Mi., 01/02/2019 - 08:40
1
+1
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Bildungsklick schreibt:
"Yvonne Gebauer leitet seit knapp anderthalb Jahren die Geschicke der nordrhein-westfälischen Bildungspolitik. Im Interview erklärt die NRW-Kultusministerin, wie sie den Lehrermangel entschärfen will und warum die Digitalisierung eine Chance für individualisiertes Lernen darstellt."
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Ein turbulentes Jahr in der Bildung geht zu Ende – mit einem dramatischen Showdown um den Digitalpakt, der aus Sicht der Schulen leider (vorerst) in die Hose gegangen ist. Auch andere Themen waren nicht wirklich erbaulich für die Kollegien: der Lehrermangel, die auf schlechtem Niveau stagnierende Inklusion – und eine aus unserer Sicht aus […]"
News4teachers schreibt:
"STUTTGART. Baden-Württemberg sieht sich im Kampf gegen den Lehrermangel für die kommenden Jahre gut gerüstet. «Der Lehrermangel ist derzeit eine Herausforderung und in diesem Jahr durch die Pensionierungswelle außerordentlich groß», sagte Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU). «Ich rechne aber damit, dass sich die Lehrerversorgung in den kommenden Jahren schrittweise bessern wird.» So habe das Land im […]"
News4teachers schreibt:
"MAGDEBURG. In Ostdeutschland ist der Lehrermangel besonders groß – und Sachsen-Anhalt braucht auch 2019 mindestens 730 neue Lehrer, um Abgänge und gestiegene Schülerzahlen auszugleichen. Zuletzt blieben Referendariatsplätze frei, die Unterrichtsversorgung sackte im Vergleich zum letzten Schuljahr ab. Trotzdem sieht Bildungsminister Marco Tullner (CDU) noch keine Notwendigkeit, über eine bessere Bezahlung von Lehrkräften nachzudenken. Allerdings: Die […]"
News4teachers schreibt:
"FRANKFURT/MAIN. Die Länder unternehmen nach Einschätzung der Lehrergewerkschaft GEW zu wenig gegen den Lehrermangel. «Die Kultusministerkonferenz hat sich nicht genügend abgesprochen, um gegenzusteuern und genügend Studienplätze an den Universitäten vorzuhalten», kritisierte die Bundesvorsitzende Marlis Tepe im Gespräch. «Im Gegenteil: In einigen Bundesländern werden Ausbildungsgänge geschlossen, für nicht wenige Lehramtsstudiengänge gilt ein Numerus clausus. Das ist […]"
News4teachers schreibt:
"WIESBADEN. Mehr Studienplätze, schnelle Verbeamtung oder eine sogenannte “Buschzulage” für Pädagogen, die sich aufs platte Land begeben: Die Länder kämpfen mit verschiedenen Mitteln gegen den Lehrermangel an. Der neue KMK-Präsident, Hessens Kultusminister Alexander Lorz, warnt allerdings die Amtskollegen: Es reiche nicht, freiwerdende Stellen neu zu besetzen – der Bedarf an Lehrkräften werde steigen, sagt er […]"
Do., 12/27/2018 - 10:13
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
FAZ.net schreibt:
"Wie plant man Unterricht? Was tun, wenn die Klasse den Unterricht boykottiert? Weil der Lehrermangel groß ist, sollen Seiteneinsteiger das Problem abfedern. Doch der Start an der Schule gerät für viele zum Spießrutenlauf. Auch, weil sie sich oft alleine gelassen fühlen."
News4teachers schreibt:
"MAGDEBURG. Die Zielmarke war klar: Bis Januar nächsten Jahres wollte Sachsen-Anhalt 1000 neue Lehrer gegen den Unterrichtsausfall finden. Jetzt meldet der Bildungsminister Vollzug. Im Kampf gegen den Lehrermangel hat Sachsen-Anhalt nach Regierungsangaben mehr als 1000 neue Pädagogen verpflichtet. Es gebe bereits 932 unterschriebene Verträge und mehr als 140 feste Zusagen, sagte Bildungsminister Marco Tullner (CDU) […]"
News4teachers schreibt:
"MAGDEBURG. Sachsen-Anhalt weitet seine Personalsuche für die Schulen aus. In den nächsten Wochen können sich Erzieher für mehr als 300 unbefristete Stellen als pädagogische Mitarbeiter bewerben, wie das Bildungsministerium am Montag mitteilte. Sachsen-Anhalt will nicht nur die Zahl der Lehrer deutlich erhöhen. Jede Grundschule soll künftig mindestens einen pädagogischen Mitarbeiter als Unterstützung bekommen, größere je […]"
Sa., 12/15/2018 - 07:54
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
ZEIT Online schreibt:
"Medien berichten zu negativ über den Lehrerberuf, sagt Psychologin Michaela Köller. Es fehlen die positiven Geschichten. So tragen sie zum Lehrermangel bei."
News4teachers schreibt:
"STUTTGART. Fast alle Bundesländer haben mit zunehmendem Lehrermangel zu kämpfen. Das bringt immer mehr Bildungsminister dazu, dem Personal in den Schulen Überstunden schmackhaft zu machen – so auch in Baden-Württemberg. Dort gibt es jetzt Empörung um Kultusministerin Eisenmann, die sich zu dem Thema geäußert hatte. Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) will Lehrer dazu bringen, Überstunden […]"
News4teachers schreibt:
"ERFURT/STUTTGART. Angesichts des grassierenden Lehrermangels in Deutschland setzen die Ministerien offenbar zunehmend auf eine Notfall-Ressource: Überstunden. In Sachsen-Anhalt und Thüringen galt bislang, dass Lehrer ihre Überstunden abfeiern müssen – nun sollen sie ausbezahlt werden. Auch in Baden-Württemberg ist das Thema auf dem Zettel. Eine Überstunde im Lehrerberuf ist nicht mit Mehrarbeit gleichzusetzen. Die gibt es […]"

Seiten