Niedersachsen

Do., 03/21/2019 - 21:13
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
71
News4teachers schreibt:
"HANNOVER. Mit besserer Besoldung und weniger Verwaltungsarbeit wollte die Landesregierung mehr Lehrer auf Schulleiterstellen locken. Doch immer noch sind zu wenige Pädagogen an dieser Aufgabe interessiert. Besonders eine Schulform ist von dem Mangel betroffen. Bei der Besetzung vakanter Schulleiterstellen hat Niedersachsen nur geringe Fortschritte gemacht. Derzeit sind an den rund 3000 allgemein- und berufsbildenden Schulen […]"
Mi., 03/20/2019 - 14:56
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
52
Bildungsklick schreibt:
"Gegen Verfolgung und Diskriminierung, für Zivilcourage: Das Niedersächsische Kultusministerium hat heute in Hannover den Schülerfriedenspreis 2018 verliehen. Die Westermann Gruppe hat sich mit Gutscheinen für Lehr- und Lernmittel sowie mit Sachpreisen an der Auszeichnung beteiligt."
Deutscher Bildungsserver schreibt:
"Ausgehend von den nationalen Bildungsstandards für die Allgemeine Hochschulreife, die im Herbst 2012 von der Kultusministerkonferenz beschlossen worden sind, haben sich die Länder Bayern, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen und Schleswig-Holstein darüber hinaus auf die Einführung gemeinsamer Aufgaben bzw. Aufgabenteile in den ländereigenen Abiturprüfungen ab dem Schuljahr 2013/14 verständigt.  Zunächst sollen gemeinsame Aufgaben bzw. Aufgabenteile für die schriftlichen Prüfungen auf dem durch di..."
Di., 03/19/2019 - 07:25
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
37
Deutscher Bildungsserver schreibt:
"Auf diesem Portal finden Sie Informationen sowie Musteraufgaben für Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Mathematik für das Zentralabitur in Niedersachsen. "
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Einen konsequenteren Umgang mit den seit Wochen laufenden „Fridays for Future“-Protesten hat der Philologenverband Niedersachsen gefordert. „Der Klimaschutz ist wichtig und braucht zweifelsfrei mehr Aufmerksamkeit von uns allen. Dies darf aber nicht über dauerhaft regelwidriges Verhalten wie dem Schulschwänzen erreicht werden“, erklärt der Landesvorsitzende Horst Audritz. Die Berliner GEW begrüßt hingegen die geplanten Aktionen […]"
News4teachers schreibt:
"HANNOVER. Der Fachkräftemangel und die Konkurrenz aus der Nachbarschaft machen es möglich: Nach dem Willen der niedersächsischen SPD-Fraktion sollen Beamte künftig finanziell besser gestellt werden. Begünstigt vor allem: Grund-, Haupt- und Realschullehrer. Auch eine jährliche Sonderzahlung soll es wieder geben. Allerdings zeigt sich der Finanzminister vom Koalitionspartner CDU skeptisch. Immerhin: Er bestätigt, dass der Tarifabschluss […]"
News4teachers schreibt:
"HANNOVER. Es gibt in Niedersachsen sehr viele Kinder mit potenziell chronischen Krankheiten. Psychische Störungen wie ADHS werden nach einer DAK-Studie deutlich häufiger festgestellt als im bundesweiten Durchschnitt – und auf dem Land sieht es anders aus als in der Stadt. Entsprechende Studien waren bereits für Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen erschienen. In Schleswig-Holstein hatten sich bessere Ergebnisse […]"
Do., 03/07/2019 - 12:55
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Bildungsklick schreibt:
"Digitalisierung, Internationalisierung sowie Wissens- und Technologietransfer – das sind die Schwerpunkte der neuen Zielvereinbarungen für die Jahre 2019 bis 2021, die Niedersachsens Wissenschaftsminister am Donnerstag gemeinsam mit den Präsidentinnen und Präsidenten der 20 Hochschulen in staatlicher Verantwortung unterzeichnet hat. "
News4teachers schreibt:
"HANNOVER. Der Forderung nach einer Angleichung von Lehrergehältern haben sich laut der Gewerkschaft GEW rund 16.000 Unterstützer angeschlossen – nach nur einem Tag. Die Online-Petition von fünf Lehrerinnen habe damit in Rekordzeit die erforderliche Grenze von 5000 Unterschriften weit überschritten, teilte der GEW-Landesverband Niedersachsen am Dienstag mit. Damit sei das Ziel erreicht, im Petitionsausschuss des […]"
Bildungsklick schreibt:
"In Niedersachsen befinden sich zunehmend Auszubildende mit Migrationshintergrund in dualen Ausbildungsverhältnissen. Neben den Anforderungen aus den praktischen Inhalten, die in den Betrieben an die Auszubildenden gestellt werden, müssen sie dabei auch den schulischen Ausbildungsinhalten im Berufsschulunterricht folgen können."
News4teachers schreibt:
"GOSLAR. Die Herausforderungen der digitalen Welt werden immer größer – auch für Kinder und Jugendliche. Ein neues Pflichtschulfach könnte Abhilfe schaffen, meint die Direktorenvereinigung. Widerspruch kommt von der GEW. Der Informatikunterricht soll nach dem Willen der niedersächsischen Direktorenvereinigung (NDV) an Schulen ausgebaut werden. «Wir brauchen allgemeinbildende Informatik als Pflichtfach», sagte NDV-Vorsitzender Wolfgang Schimpf im Gespräch. […]"
News4teachers schreibt:
"HANNOVER. Mit ihren selbstgebauten Robotern liefern sich 350 Schülerinnen und Schüler einen hart umkämpften Wettbewerb. Ziel der Teilnehmer des «RoboCup Hannover» ist die Qualifikation für die «RoboCup German Open» Anfang Mai in Magdeburg. Die 10- bis 18-Jährigen aus sieben Bundesländern haben ihre Maschinen mit Hilfe von Informatiklehrern programmiert und konstruiert. In Niedersachsen geschieht dies laut […]"
Heise Online schreibt:
"Informatik ist in fast allen Bundesländern nur ein Wahlpflichtfach. Die Niedersächsische Direktorenvereinigung möchte es als neues Pflichtfach einführen. "
Fr., 02/22/2019 - 14:27
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Deutscher Bildungsserver schreibt:
"Für den 1. Bildungsbericht Südniedersachsen wurde im Jahr 2015 unter Beteiligung von Verwaltung, Politik und weiteren Akteuren der Landkreise Göttingen, Northeim und Osterode am Harz sowie der Stadt Göttingen ein „Rahmenkonzept Bildungsbericht Südniedersachsen“ erstellt, welches die Grundlage für den 2017 fertiggestellten Bildungsbericht darstellt. Dieser erste Bildungsbericht Südniedersachsen ist das Ergebnis eines kommunalen Bildungsmonitorings mit dem Fokus auf fünf bildungsbiografische Übergänge von der Familie..."
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Wegen des Tarifkonflikts im öffentlichen Dienst der Länder haben die ersten Warnstreiks der Woche begonnen. Die Gewerkschaften Verdi, Erziehung und Wissenschaft (GEW) und der Beamtenbund dbb haben Beschäftigte bundesweit aufgerufen die Arbeit etwa in Ämtern, Schulen, Unikliniken oder der Polizei niederzulegen. Den Anfang machten Hunderte Sozialpädagogen und angestellte Lehrer am Montag in Niedersachsen. Etwa […]"
So., 02/03/2019 - 13:09
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
News4teachers schreibt:
"HANNOVER. 20 Brennpunktschulen in Niedersachsen hat die Landesregierung im vergangenen Herbst ihre Hilfe zugesichert. Während einige Schulen bereits handeln konnten, entwickeln andere noch individuelle Konzepte. Gut ein Vierteljahr nach dem Start des Projekts «Schule Plus» ziehen vier der teilnehmenden Schulen in Niedersachsen eine positive Zwischenbilanz. Die zusätzlichen Lehrerstunden, Sozialpädagogen und finanziellen Mittel würden teils bereits […]"
Deutscher Bildungsserver schreibt:
"Schulen und Hochschulen in Niedersachsen sehen sich derzeit verstärkt mit demokratiefeindlicher Rhetorik, rechtspopulistischer Hetze und rassistisch motivierten Übergriffen konfrontiert. Studierende und Lehrende der Stiftung Universität Hildesheim beschäftigt der Vorfall an der Robert-Bosch-Gesamtschule Hildesheim: Nach einer UNESCO-Fotoaktion „Wir sind mehr!“ war der Schulleiter massiven Anfeindungen ausgesetzt - viele Schulleiter und Schulleiterinnen, Lehrkräfte, Elternvertretungen, Schüler und Schülerinnen bekun..."
News4teachers schreibt:
"HANNOVER. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Niedersachsen hat sich dafür ausgesprochen, Kinder schon in den Schulen für geschlechtergerechte Sprache zu sensibilisieren. «Sprache beeinflusst das Bewusstsein. Darum ist es gut, wenn geschlechtergerechte Sprache schon vom Kindesalter an vermittelt wird», sagte die GEW-Landesvorsitzende Laura Pooth dem Radiosender ffn in Hannover – mit Blick auf die […]"
Mi., 01/30/2019 - 15:01
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
News4teachers schreibt:
"HANNOVER. Zu wenige sollen zu viel machen: Niedersachsens Lehrer beklagen sich seit langem über eine Arbeitsverdichtung – unter anderem auch durch eine überbordende Bürokratie. Der niedersächsische Kultusminister Tonne reagiert nun darauf. Und bekommt Lob von ungewohnter Seite. „Die Richtung, die der Kultusminister hier einschlägt, stimmt”, so stellt der Philologenverband fest, der ansonsten mit Kritik an […]"
Mi., 01/30/2019 - 11:24
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Bildungsklick schreibt:
"Niedersachsen: Unterrichtsversorgung bei 99,4 Prozent, 1,137 neue Lehrkräfte eingestellt. Maßnahmenpaket zur Entlastung von Lehrkräften vorgestellt."
Deutscher Bildungsserver schreibt:
"Die Qualitätsoffensive Lehre in Niedersachsen ist ein Netzwerk der Hochschulen und Universitäten aus Niedersachsen und angrenzender Stadtstaaten, die im Bund-Länder-Programm "Qualitätspakt Lehre" gefördert werden. Zielgruppe des Netzwerktreffens sind die Mitarbeitende und Koordinator*innen sowie Leiter*innen der Qualitätspakte Lehre – Projekte "
Sa., 01/26/2019 - 07:41
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
News4teachers schreibt:
"HANNOVER. Der Philologenverband hat scharfe Kritik am Niedersächsischen Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) geübt. „Wieder einmal erweckt Minister Tonne mit den von ihm vorgelegten Zahlen den Eindruck, dass an den Gymnasien mit einer durchschnittlichen Versorgung von 102,2 Prozent die Welt in Ordnung ist. Doch die angeführte Zahl ist ein rein statistischer Wert, der wenig über […]"
Fr., 01/25/2019 - 17:46
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
News4teachers schreibt:
"HILDESHEIM. In zwei Schulen in Niedersachsen musste am Freitag erneut wegen kaputter Heizungen der Unterricht ausfallen. Betroffen sind zwei benachbarte Berufsschulen mit zusammen 2800 Schülern, wie der Kreis Hildesheim am Freitag mitteilte. Erst am Donnerstag hatte der Landeselternrat beklagt, die Kommunen als Schulträger investierten zuwenig in den Unterhalt der Gebäude. Hildesheim ist kein Einzelfall, in […]"
News4teachers schreibt:
"HANNOVER. Schulunterricht fällt nicht nur wegen fehlender Lehrer aus, sondern auch wegen streikender Heizungen. Der Landeselternrat Niedersachsen kritisiert einen massiven Investitionsstau in den Schulen. Angesichts ausgefallener Heizungen in Schulen beklagt der Landeselternrat mangelnde Investitionen der Schulträger in die Gebäude. «Wir erkennen, dass der Investitionsstau an Schulen ein bisschen zunimmt», sagte der Vorsitzende des Landeselternrats Niedersachsen, […]"

Seiten