Pisa

News4teachers schreibt:
"BERLIN. Mit einem Appell, Ungleichheiten beim Zugang zu Bildung abzubauen, reagiert Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auf den deutschen Abstieg bei PISA. Mit deutlichen Worten liest das Staatsoberhaupt der Politik die Leviten. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat von der Politik einen größeren Einsatz verlangt, um in der Bundesrepublik endlich Bildungsgerechtigkeit zu schaffen. „In Deutschland entscheidet noch immer häufig […]"
News4teachers schreibt:
"KIEL. Die schlechten Ergebnisse der neuen PISA-Studie für Deutschland sorgen auch in den Bundesländern für Unmut. Beispielsweise in Schleswig-Holstein: Bildungsministerin Karin Prien (CDU) etwa stellt fest: «Die Erkenntnis, dass ein Fünftel der 15-Jährigen in Deutschland den Sinn von Texten kaum richtig erfassen kann, muss uns alarmieren.» Für ein Land, das auf Spitzenleistungen in allen Bereichen […]"
Wed, 12/04/2019 - 02:57
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
47
Tagesschau schreibt:
"Jeden jungen Menschen zum höchstmöglichen Bildungsabschluss zu bringen, sollte in einem Hochtechnologieland oberste Priorität haben - aus Selbsterhaltungstrieb, meint Monika Wagener. Doch die Realität an den Schulen sieht anders aus."
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Nach den ernüchternden Ergebnissen der aktuellen PISA-Studie haben die GEW und der VBE Anstrengungen für mehr Chancengerechtigkeit im deutschen Schulsystem gefordert. „Die große Abhängigkeit des Bildungserfolges von der sozialen Herkunft der Schülerinnen und Schüler bleibt die Achillesferse des deutschen Schulsystems“, sagte Ilka Hoffmann, GEW-Vorstandsmitglied für den Bereich Schule. VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann sprach davon, dass […]"
Tue, 12/03/2019 - 18:18
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
41
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Ihren Namen verbinden viele immer noch mit dem  Wort “Schock”, seit sie vor 18 Jahren den Nimbus vom international führenden deutschen Bildungssystem zerstörte: PISA ist heute in siebter Neuauflage erschienen (News4teachers berichtete). Wer und was steckt dahinter? PISA – das Kürzel steht für «Programme for International Student Assessment» (Programm für internationale Schülerbewertung) – ist […]"
News4teachers schreibt:
"DORTMUND. Lesen ist eine der grundlegenden Schlüsselqualifikationen. Daher stellt die Lesekompetenz in der aktuellen PISA-Studie, wie bereits in den Jahren 2000 und 2009, den Schwerpunkt der Untersuchung dar. Professorin Dr. Nele McElvany, Geschäftsführende Direktorin am Institut für Schulentwicklungsforschung an der TU Dortmund, ordnet die Ergebnisse in einen bildungswissenschaftlichen Kontext ein. Lesen ist wichtig für die […]"
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Man kann die neueste PISA-Studie so oder so lesen. Immerhin, die Leistungen der Schüler in Deutschland sind weiterhin überdurchschnittlich – das klingt erst mal gut. Der Maßstab ist allerdings die Gesamtheit der OECD-Staaten, zu denen auch Entwicklungsländer wie die Dominikanische Republik oder die Philippinen gehören. Der Abstand zur internationalen Spitzengruppe ist groß. Und: Die […]"
Tue, 12/03/2019 - 11:15
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
38
Bildungsklick schreibt:
"Fünfzehnjährige in Deutschland liegen in den Bereichen Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften weiterhin über dem OECD-Durchschnitt. Lesen war bei PISA 2018 zum dritten Mal der zentral getestete Kompetenzbereich (Hauptdomäne)."
Tue, 12/03/2019 - 09:56
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
37
Deutscher Bildungsserver schreibt:
"In der Pressemitteilung werden die wichtigsten Ergebnisse für die Bereiche Lesen, Mathematik, Naturwissenschaften, Leistungsdisparitäten und weitere Ergebnisse zusammengefasst sowie auf weiterführende Informationen verwiesen. "
Tue, 12/03/2019 - 08:59
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
37
Bildungsklick schreibt:
"Schülerinnen und Schüler in Deutschland haben beim Leseverständnis und der Mathematik leicht besser abgeschnitten als der OECD-Durchschnitt, bei den Naturwissenschaften sogar deutlich besser. Insbesondere in der Mathematik und den Naturwissenschaften verschlechterten sich jedoch die Ergebnisse gegenüber früheren PISA-Erhebungen. "
Mon, 12/02/2019 - 14:43
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
30
Bildungsklick schreibt:
"Bessere Leistungen der Schüler könnten den zukünftigen Wohl­stand Deutschlands erhöhen. „Wenn sich ihre Leistungen um 25 PISA-Punkte verbessern, würde die deutsche Wirtschaftskraft langfristig um 7,3 Prozent steigen. Das sind rund 14 Billionen Euro für den Rest des Jahrhunderts“, sagt Ludger Wößmann, Leiter des ifo Zentrums für Bildungsökonomik. "
Mon, 12/02/2019 - 11:59
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
29
Deutscher Bildungsserver schreibt:
"In der aktuellen PISA-Studie 2018 stellt die Lesekompetenz, wie bereits in den Jahren 2000 und 2009, die Hauptdomäne dar. Dabei wurde die Rahmenkonzeption der Lesekompetenz als Hauptdomäne erneut einer Revision unterzogen. Sie berücksichtigt die sich verändernde Lesepraxis, die mit der Nutzung digitaler Medien zur Speicherung und Kommunikation von Textinhalten einhergeht. Entsprechend setzt PISA 2018 einen besonderen Fokus auf das Bewerten von Texten. Zusätzlich zu den Berichtsbändern über die internationalen Ergeb..."
Mon, 12/02/2019 - 11:47
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
29
Deutscher Bildungsserver schreibt:
"Seit Sommer 2015 hat das DIPF die Federführung für die Entwicklung der internationalen Fragebögen für PISA 2018 inne. Diese Aufgabe wird in Zusammenarbeit mit internationalen Expertengremien und Institutionen durchgeführt: Die Projektkoordination liegt bei Educational Testing Service (ETS) in Princeton, USA. Sie sind verantwortlich für das Management und die Durchführung der Erhebung. Hierzu gehört auch die Entwicklung der elektronischen Plattform mit der die Fragebögen erhoben werden. Neue Schwerpunkte für PISA 20..."
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Kurz vor der Veröffentlichung der neuen PISA-Studie am kommenden Dienstag hat die deutsche PISA-Koordinatorin Kristina Reiss auf ein Dauerproblem im deutschen Bildungssystem hingewiesen: «Bildungserfolg hängt in Deutschland stark vom Elternhaus ab, leider», sagte sie dem «Spiegel». Das sei auch im digitalen Bereich so. Reiss sprach sich für guten digitalen Unterricht in der Schule aus, […]"
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Die Ergebnisse des IQB-Bildungstrends – des Nachfolgers des PISA-Bundesländervergleichs – haben unlängst für Wirbel gesorgt. Alles in allem haben sich die Leistungen der getesteten Neuntklässler in Deutschland gegenüber 2012 in den MINT-Fächern nicht verschlechtert. Das ist angesichts einer zunehmenden Heterogenität in den Klassenzimmern, bedingt durch Inklusion und Zuwanderung, keine Selbstverständlichkeit (News4teachers berichtete). Der genauere […]"
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Lehrermangel, Unterrichtsausfall, marode Schulen und übervolle Hörsäle – über das deutsche Bildungssystem wird viel geschimpft. Im internationalen Vergleich steht es aber ganz gut da, wie der alljährliche Vergleich der Bildungsausgaben von OECD-Staaten zeigt. In Sachen Lehrermangel meldet sich der PISA-Koordinator Andreas Schleicher zu Wort. Er meint: Die Erhöhung der Bezüge reiche nicht aus, um […]"
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Der Befund ist so alt wie die erste PISA-Studie: Die Herkunft von Kindern entscheidet in Deutschland stärker als in vielen anderen Staaten über spätere Bildungs- und Karrierechancen. Das Bildungsbarometer, eine alljährlich erhobene Umfrage des wirtschaftsnahen ifo-Instituts, bringt nun heraus: Eine große Mehrheit der Bundesbürger ist dafür, dass sich der Staat mehr um Chancengerechtigkeit in […]"
News4teachers schreibt:
"MANNHEIM. Kinder mit Migrationshintergrund – seien sie selbst Zuwanderer oder Zuwandererkinder – liegen in der Lesekompetenz teilweise bis zu zwei Schuljahren hinter ihren Mitschüler ohne Zuwanderungserfahrung zurück. Wissenschaftler aus Mannheim und Leipzig haben nun die Entwicklung über 15 Jahre untersucht. Der Rückstand hängt demnach stark mit dem sozialen Hintergrund und dem Sprachgebrauch zu Hause zusammen. […]"
News4teachers schreibt:
"PARIS. Der PISA-Koordinator der OECD Andreas Schleicher hat das Mathematik-Abitur, das in zahlreichen Bundesländern massive Schülerproteste ausgelöst hat, verteidigt – aber den darauf vorbereitenden Mathe-Unterricht kritisiert. „In Deutschland wird noch immer zu viel Stoff in zu geringer Tiefe vermittelt. Ich empfehle: weniger Stoff, mehr eigenständige Auseinandersetzung. Die deutschen Schüler haben nicht leichtere Abituraufgaben, sondern besseren […]"
News4teachers schreibt:
"BERLIN. VERA, Schulstatistik und die Schulinpektion gelten unter Lehrern als Folterwerkzeuge einer wildgewordenen Bildungsverwaltung. Tatsächlich gab es eine Zeit ohne – vor dem PISA-Schock existierte (bis auf das Zentralabitur in einigen Bundesländern) praktisch keinerlei Kontrolle von Unterrichtsergebnissen. Ein paradiesischer Zustand? Oder letztlich doch die Ursache für das schlechte Abschneiden der deutschen Schulen im damaligen Leistungsvergleich? […]"
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Schulstatistik, Vergleichsarbeiten und die „Qualitätsanalyse“ gelten unter Lehrern als Folterwerkzeuge einer wildgewordenen Bildungsverwaltung. Tatsächlich gab es eine Zeit ohne – vor dem PISA-Schock existierte (bis auf das Zentralabitur in einigen Bundesländern) praktisch keinerlei Kontrolle von Unterrichtsergebnissen. Ein paradiesischer Zustand? Oder letztlich doch eine Ursache für das schlechte Abschneiden der deutschen Schulen im damaligen Leistungsvergleich? […]"
Fri, 03/08/2019 - 11:21
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
FAZ.net schreibt:
"Leistungsmessungen wie der Pisa-Test werden von einem globalen Netzwerk diktiert, sagt der Soziologe Richard Münch. Der Pisa-Koordinator der OECD, Andreas Schleicher, widerspricht. Ein Streitgespräch."
News4teachers schreibt:
"KÖLN. OECD-Direktor Andreas Schleicher ist der wohl einflussreichste Bildungsforscher der Welt. Seit fast 20 Jahren leitet der studierte Physiker und Mathematiker die PISA-Studie – er berät Regierungen, schreibt Bücher (“Weltklasse: Schule für das 21. Jahrhundert gestalten”) und hält Vorträge. In der vergangenen Woche trat der Honorarprofessor der Universität Heidelberg auf der didacta in Köln auf. […]"
Thu, 02/21/2019 - 16:00
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Bildungsklick schreibt:
"PISA-Initiator Andreas Schleicher zu neuen Zielen, guten Beispielen und Bildungsmythen."

Pages