Schleswig-Holstein

News4teachers schreibt:
"RENDSBURG. Sie hatten ihrem Sohn einen Moscheebesuch im Rahmen des Schulunterrichts untersagt – nun haben die Eltern im Streit darüber das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht eingeschaltet. «Die Sache ist nicht ganz einfach», sagte Gerichtssprecherin Frauke Holmer am Freitag. Zunächst müsse ein Richter entscheiden, ob eine Beschwerde gegen die Entscheidung des Amtsgerichts Meldorf überhaupt zulässig ist, denn das […]"
Bildungsklick schreibt:
"Schleswig-Holstein: Das neue Schuljahr beginnt zwar erst am 1. August, aber schon jetzt steht fest, mit wie vielen Stellen die Schulen in Schleswig-Holstein dann rechnen können. So früh wie noch nie hat das Bildungsministerium das so genannte „Planstellenzuweisungsverfahren“ (PZV) abgeschlossen."
Di., 03/19/2019 - 15:03
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
40
Bildungsklick schreibt:
"Schleswig-Holstein: Nach dem jahrelangen Gezerre um den Digitalpakt zwischen Bund und Länder sollen die Gelder für die Schulen nun schnell freigegeben werden. Deshalb fordert die Bildungsgewerkschaft GEW die Landesregierung auf, für die Schulen zügig Mindeststandards für das Lernen in der digitalen Welt festzulegen. "
Deutscher Bildungsserver schreibt:
"Ausgehend von den nationalen Bildungsstandards für die Allgemeine Hochschulreife, die im Herbst 2012 von der Kultusministerkonferenz beschlossen worden sind, haben sich die Länder Bayern, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen und Schleswig-Holstein darüber hinaus auf die Einführung gemeinsamer Aufgaben bzw. Aufgabenteile in den ländereigenen Abiturprüfungen ab dem Schuljahr 2013/14 verständigt.  Zunächst sollen gemeinsame Aufgaben bzw. Aufgabenteile für die schriftlichen Prüfungen auf dem durch di..."
News4teachers schreibt:
"KIEL. Die Kita-Reform in Schleswig-Holstein steht in Eckpunkten: Eltern sollen ab Sommer 2020 für einen Ganztags-Krippenplatz maximal 288 Euro zahlen und für einen Kitaplatz höchstens 233 Euro. Damit werden viele Familien entlastet. Minister Garg stellte das Reformwerk vor. Die GEW meint: Die Reform falle – trotz guter Ansätze – zu dürftig aus. Viele Familien in […]"
Bildungsklick schreibt:
"„Der Digitalpakt ist ein Pakt für die Zukunft unserer Schülerinnen und Schüler. Ich bin froh über die Einigung im Februar im Bundesrat und sehr zuversichtlich, dass wir noch im März die Verwaltungsvereinbarung von Bund und Ländern unterzeichnen können“, sagte am Donnerstag Bildungsministerin Karin Prien. "
News4teachers schreibt:
"HANNOVER. Es gibt in Niedersachsen sehr viele Kinder mit potenziell chronischen Krankheiten. Psychische Störungen wie ADHS werden nach einer DAK-Studie deutlich häufiger festgestellt als im bundesweiten Durchschnitt – und auf dem Land sieht es anders aus als in der Stadt. Entsprechende Studien waren bereits für Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen erschienen. In Schleswig-Holstein hatten sich bessere Ergebnisse […]"
News4teachers schreibt:
"KIEL. Die Zahl der Schüler, die vom Gymnasium an eine Gemeinschaftsschule wechseln müssen, steigt – jedenfalls in Schleswig-Holstein. Dies hat der bildungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Kieler Landtag, Martin Habersaat, mithilfe einer Kleinen Anfrage vom Bildungsministerium ermitteln lassen und damit einen Streit unter den Lehrerverbänden ausgelöst. Die GEW zeigt sich alarmiert: „Für die Gemeinschaftsschulen stellen […]"
News4teachers schreibt:
"KIEL. Schleswig-Holsteins FDP-Fraktion will per Gesetzesänderung ein Schleierverbot an Hochschulen ermöglichen. Die Unis sollten selbst entscheiden können, ob sie entsprechende Verbote erlassen, sagte FDP-Fraktionschef Christopher Vogt am Dienstag. Dafür sei jedoch eine Änderung des Hochschulgesetzes nötig. «Wenn man den Hochschulen die Regelungen überlässt, wäre dies ein Kompromiss.» Am Mittwoch berät der Landtag über ein Vollverschleierungsverbot. […]"
News4teachers schreibt:
"KIEL. Begabte Schüler sollen in Schleswig-Holstein noch besser gefördert werden. Das Bildungsministerium stellt dafür mehr Geld und Personal zur Verfügung. Profitieren sollen Schüler an Schulen in sozial schwierigen Lagen. Mehr Hilfe für leistungsstarke Schüler: Bildungsministerin Karin Prien (CDU) will begabte Schüler in Schleswig-Holstein stärker fördern. «Mir ist ganz besonders wichtig, dass wir die Leistungsstarken genauso […]"
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Der aktuelle Besoldungsreport des DGB macht die Unterschiede von Beamtenbezügen transparent. Ein verbeamteter Gymnasiallehrer in Bayern verdient, wenn man die Arbeitszeit miteinrechnet, rund ein Monatsgehalt mehr als ein Kollege in Schleswig-Holstein. Ein verbeamteter Studienrat in Deutschland wird in der Regel nach der Besoldungsstufe A13 bezahlt. Das heißt allerdings nicht, dass jeder das gleiche Geld […]"
News4teachers schreibt:
"KIEL. Viele Ankündigungen, wenig Taten: Die SPD in Schleswig-Holstein findet nach gut anderthalb Jahren mit der CDU-Bildungspolitik wenig Positives. Auch der aktuelle Vorstoß von Bildungsministerin Karin Prien, Vollverschleierung an Schulen zu verbieten, findet wenig Gegenliebe. Schleswig-Holsteins SPD-Fraktion hat der Bildungspolitik von Ressortchefin Karin Prien (CDU) ein schlechtes Zwischenzeugnis ausgestellt. «In verschiedenen Themen hat sie große […]"
News4teachers schreibt:
"KIEL. Das Vollverschleierungsverbot in Lehrveranstaltungen an der Kieler Universität ist nach Auffassung der Anti-Diskrimierungsbeauftragten des Landes ohne Rechtsgrundlage. «Das vorliegende Verbot per Richtlinie ist nach meiner Bewertung so nicht haltbar», sagte Samiah El Samadoni am Freitag in Kiel. Auch an den Schulen Schleswig-Holsteins soll ein Vollverschleierungsverbot erlassen werden, hatte Bildungsministerin Karin Prien (CDU) unlängst angekündigt. […]"
News4teachers schreibt:
"BONN. Mecklenburg-Vorpommerns Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) ist für Schule und Wissenschaft zuständig – eine Kombination, die es sonst nur noch in Schleswig-Holstein gibt. Hesse dürfte allerdings aktuell an der Wissenschaftspolitik wenig Freude haben. Beim aktuellen Ranking der Forschungspolitiker, das der Deutsche Hochschulverband heute veröffentlichte, landete Hesse ziemlich weit hinten. Nur knapp vor ihr rangiert allerdings […]"
Di., 02/26/2019 - 17:04
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
News4teachers schreibt:
"KIEL. Wie gesund sind die Kinder Schleswig-Holstein? Darauf gibt eine neuartige Studie Auskunft. Tenor: Jedes vierte Kind leidet an einer Krankheit, die chronisch werden könnte – aber im Bundesvergleich schneiden die Kinder im Norden bei vielen Krankheiten besser ab. Die Kinder in Schleswig-Holstein sind einer Studie zufolge gesünder als im Bundesdurchschnitt. So gebe es 20 […]"
News4teachers schreibt:
"KIEL. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) will in Fall um den Streit einer muslimischen Studentin und der Uni Kiel weiter gehen als Bildungsministerin Karin Prien. In der «Welt» sprach sich Günter für ein gesetzliches Schleierverbot an Schulen und Hochschulen ausgesprochen. «Eine Vollverschleierung passt nicht zu unseren Bildungsinstitutionen», sagte Günther der Zeitung. Wie die «Kieler Nachrichten» […]"
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Ute Erdsiek-Rave war von 1998 bis 2009 Bildungsministerin von Schleswig-Holstein – heute engagiert sie sich als Vorsitzende des Expertenkreises „Inklusive Bildung“ der Deutschen UNESCO-Kommission für mehr Inklusion im deutschen Bildungswesen. Warum Förderschulen nicht ausreichend qualifizieren und wieso es einen Planungsrahmen für Inklusion braucht, erklärt die SPD-Politikerin und frühere Lehrerin im Interview. Frau Erdsiek-Rave, wo […]"
Mo., 02/18/2019 - 14:25
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Bildungsklick schreibt:
"Ute Erdsiek-Rave engagiert sich als Vorsitzende des Expertenkreises „Inklusive Bildung“ der Deutschen UNESCO-Kommission für mehr Inklusion im deutschen Bildungswesen. Warum Förderschulen nicht ausreichend qualifizieren und wieso es einen Planungsrahmen für Inklusion braucht, erklärt die Ex-Bildungsministerin Schleswig-Holsteins im Interview."
Do., 02/14/2019 - 20:58
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
News4teachers schreibt:
"KIEL. Der Philologenverband Schleswig-Holstein kritisiert den Landesbeauftragten für politische Bildung, Christian Meyer-Heidemann – weil der laut Verband einen Schüler-Workshop zum Grundgesetz auch von der Rosa-Luxemburg-Stiftung veranstalten lässt. Sein „Unverständnis und Befremden“ gab der Vorsitzende des Philologenverbandes, Jens Finger, zu Protokoll. Der Landesbeauftragte beabsichtigt dem Philologenverband zufolge Anfang Juni 2019 einen Projekttag zum 70. Jahrestag des […]"
News4teachers schreibt:
"KIEL. Keine Vollverschleierung in der Vorlesung: Die Kieler Universität verbietet das Verhüllen des Gesichts etwa mit einer Nikab, wie sie manche Musliminnen tragen. Schleswig-Holsteins Bildungsministerin kündigt ein Verbot auch an Schulen an – dabei gibt es bislang dort keinen einzigen Fall. Die Kieler Universität hat nach einem Konflikt mit einer muslimischen Studentin eine Vollverschleierung des […]"
News4teachers schreibt:
"KIEL. Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen, aber der Digitalpakt für die Schulen steuert seinen Abschluss an. Die Regierung in Kiel begrüßt gefundene Kompromisse und fordert eine zügige Umsetzung. Gespräche mit den Kommunen laufen bereits. Schleswig-Holsteins Landesregierung ist mit der anstehenden Lösung im Tauziehen mit dem Bund um einen Digitalpakt für die Schulen zufrieden. […]"
Do., 02/07/2019 - 09:14
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Bildungsklick schreibt:
"Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien: „Gerade Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf brauchen passgenaue Rückmeldung zu ihrem Leistungsvermögen.“"
News4teachers schreibt:
"KIEL. Der Streit führt zu einer merkwürdigen Gemengelage: Eine Christdemokratin, die erst unlängst in Grundschulen wieder Noten ab der 3. Klasse zum Regelfall gemacht hat, verteidigt nun Berichtszeugnisse als “passgenaue Rückmeldung”. Es geht dabei um Schüler mit Förderbedarf, die ebenfalls Notenzeugnisse bekommen sollen – fordern jedenfalls die Oppositionsfraktionen von SPD und SSW in Schleswig-Holstein. Bildungsministerin […]"
News4teachers schreibt:
"KIEL. Der Philologenverband Schleswig-Holstein unterstützt die Aufforderung der schleswig-holsteinischen Bildungsministerin Karin Prien an alle Schulleitungen im Land, „pädagogische Maßnahmen“ für die Schüler ins Auge zu fassen, die weiterhin freitags während der Unterrichtszeit an den Demonstrationen für mehr Klimaschutz teilnehmen – und verteidigt die CDU-Politikerin gegen Kritik. Die Einlassung des bildungspolitischen Sprechers der SPD-Fraktion, Martin Habersaat, […]"

Seiten