VBE

News4teachers schreibt:
"DÜSSELDORF. Asthma, krankhaftes Übergewicht oder Rückenschmerzen: Aktuelle Studien der DAK aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz kommen unabhängig voneinander zu dem erschreckenden Ergebnis, dass bereits fast jeder vierte Minderjährige chronisch krank ist (News4teachers berichtete). Der Mainzer Kinder- und Jugendmediziner Fred Zepp fordert bereits, eine gesunde Lebensweise im Lehrplan der Schulen zu verankern – der VBE reagiert: „Der […]"
Do., 02/07/2019 - 17:48
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
News4teachers schreibt:
"POTSDAM. Die Verhandlungen der zweiten Tarifrunde für den öffentlichen Dienst der Länder sind ohne Ergebnis zu Ende gegangen. „Die gewerkschaftlichen Forderungen abzulehnen, gleichfalls aber kein eigenes Angebot vorzulegen, ist zu wenig“ kommentiert Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des VBE, in Richtung der Vertreterinnen und Vertreter der Tarifgemeinschaft der Länder. Beckmann: „Unsere tarifbeschäftigten Mitglieder werden sich an Warnstreiks […]"
News4teachers schreibt:
"DÜSSELDORF. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Nordrhein-Westfalen hat die schwarz-gelbe Landesregierung aufgefordert, für mehr Gerechtigkeit in den Lehrerzimmern zu sorgen – und alle Lehrkräfte gleichermaßen nach A13 beziehungsweise EG13 zu bezahlen. Das Lehrerausbildungsgesetz, mit dem die Ausbildungen der Lehrämter zeitlich angeglichen wurden, gelte bereits seit zehn Jahren. Trotz aller Ankündigungen habe es die Politik […]"
News4teachers schreibt:
"DÜSSELDORF. Die schwarz-gelbe Landesregierung von Nordrhein-Westfalen gerät wegen der unzureichend umgesetzten schulischen Inklusion unter Druck. Das Institut für Menschenrechte attestiert NRW sogar Rückschritte auf dem gesetzlich geforderten Weg hin zu einem inklusiven Bildungssystem. Der Verband der Gesamtschulen beklagt eine Bevorzugung der Gymnasien, die sich „mit dem Segen der Landesregierung aus der Inklusion verabschieden“. Der VBE […]"
News4teachers schreibt:
"STUTTGART. Der VBE in Baden-Württemberg hat sich dagegen ausgesprochen, dass Schulen Toiletten WC für das dritte Geschlecht einrichten. Die Finanzlage der kommunalen Schulträger so angespannt, dass sie die Schulen nur mit dem Nötigsten ausstatten könnten. Der Bedarf an solchen Toiletten sei aber verschwindend gering. In Bayern erwägen drei neue Grundschulen im Münchner Umland, neben dem […]"
News4teachers schreibt:
"MAINZ. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Rheinland-Pfalz hat die Landesregierung eindringlich zu mehr Planstellen an den Grundschulen und einer finanziellen Besserstellung der Lehrkräfte aufgefordert. «Ab dem ersten Schultag ist die Unterrichtsversorgung mangelhaft», sagte der stellvertretende VBE-Landesvorsitzende Lars Lamowski am Dienstag in Mainz. «Wir brauchen mehr Personal, wir brauchen mehr Unterstützung.» Die Angaben des Bildungsministeriums […]"
News4teachers schreibt:
"BERLIN. VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann hat den neuen Präsidenten der Kultusministerkonferenz, Hessens Kultusminister Alexander Lorz (CDU) gelobt. „Die sichere Nutzung der deutschen Sprache ist essenziell für die Verständigung mit anderen und für die Teilhabe und Teilnahme am beruflichen, kulturellen und gesellschaftlichen Leben. Ein großer Wortschatz führt zu großem Sprachvermögen. Das Lesen und Schreiben in den Fokus […]"
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Die beiden größten Lehrergewerkschaften Deutschlands, die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und der Verband Bildung und Erziehung (VBE), haben anlässlich des „Internationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Holocausts“ gemeinsam an einer Veranstaltung israelischer, polnischer und deutscher Bildungsgewerkschaften in Polen teilgenommen. Neben dem Austausch über die Erinnerungskultur in den beteiligten Ländern stand der […]"
News4teachers schreibt:
"BERLIN. „Wir sind laut und wir sind viele“, sagte Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des VBE.  „Wir senden hier ein klares Signal an die Finanzministerinnen und -minister der Länder: Wir wollen mehr Geld, die stufengleiche Höhergruppierung und die Paralleltabelle.” Viele Vertreterinnen und Vertreter des VBE und anderer Gewerkschaften hatten sich vor der Vertretung des Landes Baden-Württemberg in […]"
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Am Montag startet in Berlin die Tarifrunde für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder – mit hohen Erwartungen. „Die lineare Erhöhung um 6 Prozent mit einer Laufzeit von 12 Monaten und die Realisierung der Paralleltabelle sind die wesentlichen Forderungen für den Lehrerbereich“, erklärt Jutta Endrusch, stellvertretende Landesvorsitzende des VBE Nordrhein-Westfalen und Vertreterin des […]"
News4teachers schreibt:
"DÜSSELDORF. „Auf der einen Seite sollen und wollen wir die Kinder fit für die Zukunft machen, dazu gehört selbstverständlich die digitale Welt, auf der anderen Seite fehlen aber die dafür notwendigen Geräte. Jede Lehrkraft benötigt einen Laptop oder ein Tablet. Wir fordern eine zeitgemäße Ausstattung aller Schulen“, erklärt Stefan Behlau, Landesvorsitzender des Verbandes Bildung und […]"
Fr., 01/11/2019 - 16:13
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
News4teachers schreibt:
"ERLIN. Wie gut können Schülerinnen und Schüler von Hand schreiben? Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) hat gemeinsam mit dem Schreibmotorik Institut eine Umfrage unter Lehrerinnen und Lehrern initiiert, die aktuelle Antworten auf diese Frage liefern soll. Wer sich noch beteiligen möchte, sollte jetzt loslegen: Die Umfrage ist nur noch eine Woche lang zugänglich. Hier […]"
News4teachers schreibt:
"DÜSSELDROF. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) und das Schreibmotorik Institut befragen derzeit Lehrkräfte in Deutschland, wie gut Schülerinnen und Schüler von Hand schreiben können. Im Interview mit News4teachers sprechen der VBE-Bundesvorsitzende Udo Beckmann und die Geschäftsführerin des Schreibmotorik Instituts Dr. Marianela Diaz Meyer über ihre Beweggründe, die Umfrage zu starten. Titel der Studie: STEP […]"
Mo., 12/10/2018 - 09:57
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Bildungsklick schreibt:
"Anlässlich des Tages der Menschenrechte am Montag fordert der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW die Landesregierung auf, den Schulen die nötigen Ressourcen für die Werteerziehung zur Verfügung zu stellen."
Do., 12/06/2018 - 11:54
1
0
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
Bildungsklick schreibt:
"Bundesvorsitzender des VBE: „Eltern und Lehrkräfte in Deutschland bekennen sich klar zu den Grundwerten unserer Demokratie und wollen diese an Schule vermittelt wissen.""
News4teachers schreibt:
"BERLIN. „Endlich! Die Entscheidung im Bundestag kommt gerade fünf vor zwölf. Mit der faktischen Aufhebung des Kooperationsverbotes im Bildungsbereich ist nun endlich ein großer Schritt in die richtige Richtung getan“, kommentiert Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des VBE, das heutige Votum zur Grundgesetzänderung, die den Weg für den Digitalpakt freimachen soll. Beckmann appelliert jetzt an die Länder, […]"
Bildungsklick schreibt:
"Das Niedersächsische Kultusministerium nimmt zum heute präsentierten Forderungskatalog der Bildungsverbände GEW, VBE, VNL/VDR und SLVN über einen Ministeriumssprecher wie folgt Stellung."
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Wie gut können Schülerinnen und Schüler von Hand schreiben? Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) hat jetzt gemeinsam mit dem Schreibmotorik Institut eine Umfrage unter Lehrerinnen und Lehrern gestartet, die aktuelle Antworten auf diese Frage liefern soll. „Das Erlernen der Handschrift wirkt sich nachweislich positiv auf die Entwicklung der motorischen und geistigen Fähigkeiten von […]"
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Der Deutsche Philologenverband stellt mit jeder neuen PISA-Veröffentlichung zur Schere im Schulsystem weniger Aufregung fest – kein Wunder, so meint die Vorsitzende Susanne Lin-Klitzing: Sozial benachteiligte Kinder liegen zwar nicht gleichauf mit Kindern aus Akademikerfamilien, holen aber auf. Und: Chancengerechtigkeit gelinge schließlich in keinem Land zufriedenstellend. Der VBE sieht die  Ergebnisse der aktuellen OECD-Studie […]"
News4teachers schreibt:
"DÜSSELDORF. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Nordrhein-Westfalen hat bereits nach zehn Tagen fast 12.000 Unterschriften für die Petition „Stau auf der A13“ gesammelt. „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit ist überfällig. Die Folge der Sparpolitik ist der Lehrermangel. Laut der vorige Woche vorgelegten KMK-Prognose fehlen gerade den Grundschulen die Lehrkräfte, dagegen gibt es für das […]"
News4teachers schreibt:
"BERLIN. Angesichts der aktuellen Prognose der KMK, nach der jährlich 32.000 Junglehrer in Deutschland neu eingestellt werden müssen – von den Universitäten aber nicht genug abgehen –, fordern die Lehrergewerkschaften GEW und VBE ein entschiedenes Vorgehen gehen den Nachwuchsmangel. Die GEW begrüßte zwar, dass bei den Kultusministern „mehr Realismus eingezogen“, sei. Jetzt gehe es aber […]"
Mi., 10/10/2018 - 16:43
1
-1
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
News4teachers schreibt:
"HAMBURG. Nach der Installation eines Meldeportals für Lehrkräfte durch die AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft planen dies offenbar weitere Fraktionen unter anderem in Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg und Sachsen, wie News4teachers aktuell berichtet. Der Bundesvorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), Udo Beckmann, kritisiert dieses bundesweite Vorgehen gegen Lehrkräfte scharf: „Die AfD nutzt hier Methoden vergangener […]"
News4teachers schreibt:
"PFORZHEIM. Zu wenige Lehrer, zu viel Unterrichtsausfall. Das ist nicht hinnehmbar, finden Lehrer, Eltern und auch die baden-württembergische Kultusministerin. Sie verspricht auf der Vertreterversammlung des VBE Abhilfe – warnt aber vor “panischen Reaktionen”. Gemeint sind: Seiteneinsteiger, wie sie in anderen Bundesländern bereits zahlreich zum Einsatz kommen. Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) will angesichts des Lehrermangels […]"
Fr., 10/05/2018 - 16:15
1
-1
-1
Reaktionen: 0

Votes:

Punkte:
0
News4teachers schreibt:
"DÜSSELDORF. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Nordrhein-Westfalen hat am Weltlehrertag die Onlinepetition „Stau auf der A13“ gestartet. Gefordert wird darin A13 (EG13) für alle Lehrkräfte aller Schulformen. „Durch die wiederholt folgenlosen Ankündigungen aus der Landespolitik, diese Gerechtigkeitslücke zu schließen, steigt der Frust der betroffenen Lehrerinnen und Lehrer. Die Ignoranz gegenüber den Lehrkräften, die in […]"

Seiten